Herren enttäuschen zu Hause

Auch im vierten Spiel der Saison, dem letzten dieses Jahr auf heimischem Boden, blieben die Braves am vergangenen Samstag gegen den DHC Hannover e.V. sieglos. Im heimischen Sportpark Ostra lieferten die Herren gegen den Tabellenvorletzten dabei eine über weite Strecken nicht erstligareife Leistung.
Im Kellerduell der 1.BLNO war von Beginn an Feuer drin und die Braves kämpften hart und versuchten Einsatz zu zeigen. Im ersten Quarter gelang uns so dreimal die Führung, die die Niedersachsen jedoch jedes mal ausgleichen konnten.

fankurve1

Zur Quarterpause stand es in einem völlig offenen Spiel 3:3. Allerdings konnten die Hannoveraner in der Pause die richtigen Anpassungen vornehmen und kamen zu drei vergleichsweise einfachen Toren bevor wir quasi mit dem Halbzeitpfiff auf 4:6 verkürzen konnten. Ein weiter hart umkämpftes Spiel wurde im dritten Abschnitt aber zunehmends einseitig – leider in Richtung unseres Tores. Hart eroberte Bälle wurden zu leicht wieder weggeben und die Verunsicherung in der Offense war deutlich zu spüren. Zu oft blieben die Angriffsbemühungen durch technische Fehler unbelohnt. Sechs Gegentore waren die Folge. Man kann im Training an vielen Dingen arbeiten, an vielen leider nicht. So mangelte es am Wochenende vor allem an der richtigen Einstellung auf dem Feld und wir konnten die gute Stimmung aus dem Spiel gegen Hamburg nicht in dieses Spiel transportieren. Im letzten Quarter konnten wir so nur weiter kämpfen. Unsere Aufholjagd kam aber zu spät. Das Spiel endete 7:13 und die rote Laterne bleibt somit in Dresden.
Scores für die Braves: Schönfelder, G. (3/0), Martin (2/0), Pampel (1/1), Hamann (1/0).

Autor: Jan Martin

Kommentar verfassen